Wachstum in der Ruhephase

Der Grund für das erfolgreiche Training liegt im Prinzip der biologischen Anpassung. Der Muskel ermüdet nach der Belastung. Je intensiver das Training, desto schlapper ist auch der Muskel. Nach der Belastung erholt sich der Körper und der Organismus bereitet sich auf die nächste Anstrengung vor.

Dazu passt er die Muskeln an, die zuvor trainiert wurden. Die betroffenen Muskeln werden größer und stärker und dadurch leistungsstärker. Dies passiert aber zum großen Teil nicht während des Trainings, sondern in der Ruhephase, in den Tagen nach dem Training, auch wenn kleine Anpassungsprozesse schon während der Belastung passieren. 

Um den Trainingsreiz nutzen zu können, ist es zum einen wichtig, den Muskeln nach der Belastung etwas Ruhe zu gönnen, damit sie wachsen können. Einen Tag Pause zwischen zwei Trainingseinheiten solltest Du in der Regel einhalten. An diesem Ruhetag kannst Du dann etwas anderes trainieren, wenn Du keine Pause machen willst (also beispielsweise abwechselnd Kraft und Ausdauer trainieren).

Trainierst Du mehrere Tage hintereinander die gleichen Muskelgruppen, muss die Pause auch entsprechend verlängert werden. Zum anderen musst Du innerhalb weniger Tage einen erneuten Trainingsreiz setzen. Sonst bilden sich die Muskeln auf ihr ursprüngliches Niveau zurück.


Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!